Suche  

   

Mitgliederlogin  



   

Geschichtliches

Das Jahr 2000

Details

Wechsel in der Vorstandschaft

Mitgliederstand

Gegenüber dem Vorjahr hat es seit der Gründung im Jahre 1978 folgende Mitgliederentwicklung gegeben:

1978           6 Mitglieder
1980         23 Mitglieder
1982         31 Mitglieder
1984         34 Mitglieder
1986         38 Mitglieder
1988         49 Mitglieder
1990         48 Mitglieder
1992         47 Mitglieder
1993         44 Mitglieder
1994         44 Mitglieder
1995         44 Mitglieder
1996         42 Mitglieder
1997         45 Mitglieder
1998         52 Mitglieder
1999         51 Mitglieder
2000         58 Mitglieder

Erstmals wurden die Lizenzklassen umbenannt. Unsere Mitglieder verteilten sich daher auf folgende Klassen:

Klasse 1      =  30 Mitglieder --> 51.7 %  (frühere B-Lizenz)
Klasse 2      =  24 Mitglieder --> 41.3 %  (frühere A und C-Lizenz)
SWL´s          =    4 Mitglieder -->   6.9 %

Unsere Mitglieder verteilen sich auf:

Stadt Friedberg                25 Mitglieder
Altlandkreis Friedberg       13 Mitglieder
Altlandkreis Aichach            6 Mitglieder
Augsburg                         10 Mitglieder
andere Landkreise              4 Mitglieder


Seit diesem Jahre sind wir auch im Internet mit einer Homepage vertreten, die von unserem Mitglied Hans Jakobi (DJ7BA) betreut wird.

Bei der Jahreshauptversammlung wurden zwei verdiente OM´s verabschiedet. Aus der Abschiedsrede von DL2MBJ wird nun zitiert:

"Es hat sich hoffentlich bei allen Mitgliedern herumgesprochen, dass mein treuer und alter Weggefährte Helmut und ich für eine Wiederwahl in unseren Ämtern nicht mehr zur Verfügung stehen. Helmut und ich haben im Jahre 1980 den OV mit einem Mitgliederstand von 16 übernommen, heute sind wir 58. Helmut war immer da, wenn es galt bei Wettbewerben entweder aktiv mitzumachen oder seinen Rat, seine Kräfte bei den Fielddays zum Wohle des OV´s einzusetzen. Fast zwei Jahrzehnte lagerte bei ihm das zuerst spärliche, aber dann immer umfangreichere Material vom OV in seiner Garage. Wir beide hatten Schwung, führten den OV dreimal zur Distriktmeisterschaft, schafften mit Hilfe von anderen OM´s oftmals den zweiten Platz, bauten die Clubstation aus und vieles mehr. Ich habe gerne mit Helmut zusammengearbeitet und dafür danke ich ihm. Bei vielen anderen Mitglieder möchte ich mich aber auch bedanken, sei es durch ihre Mitarbeit in der Vorstandschaft, durch Mitarbeit an der Clubstation.

Nun aber ist eine Zeit gekommen, die man gerne mit dem englischen Ausdruck "burn out" bezeichnet, schließlich sind 20 Jahre eine lange Zeit. Ich bedanke mich nochmals und möchte mit einem recht bekannten Ausdruck schließen, der da heißt: 'Ich habe fertig'.

Zitiert aus der Laudatio bei der Verabschiedung von Winfried (DL2MBJ), gehalten vom OV-Senior Albert Ziesmann (DL1TI):              

"In seiner 22jährigen Geschichte ist Winfried erst der zweite OVV des Ortsverbandes T19. Vor 20 Jahren übernahm er den Ortsverband, also in einer Zeit, als

- Helmut Schmidt noch Bundeskanzler war.
- Franz Josef Strauß noch Kanzlerkandidat war.
- Gerhard Schröder gerade mal frisch in die SPD eintrat.
- Das Spiel des Jahres der bunte Zauberwürfel des Ungarn Ernesto Rubik war.
- Deutschland noch das Lied "Hu Ha Dschinghis Kahn" zum Schlager-Grand Prix geschickt hat.
- Als man Schifffahrt noch nicht mit drei ff geschrieben hat.
- Als eine der beliebtesten Fernsehshows noch "Was bin ich ...?" mit Robert Lemke war.
- Als das erfolgreichste deutsprachige Lied des Jahres noch Gottlieb Wendehals mit "Polonäse
Blankenese" gesungen hat.
- Als Mannschaften wie Eintracht Braunschweig und Darmstadt 98 noch in der 1. Fußballbundesliga
waren.
- Als man noch miteinander redete und nicht "chattete", als man noch Brief zu einem Preis von 0,60 DM
verschickte, anstatt eine "e-mail" zu senden.
- Als einer der besten erschwinglichen Computer noch der ZX81 von der Firma Sinclair war.
- Als noch kein Mensch wusste, was sich hinter dem Begriff "Millenium" verbirgt.
- Als das Wort "Cybersex" noch so unzüchtig war, dass kein Mensch wusste, was es überhaupt bedeutet.

In diesen 20 Jahren, lieber Winfried hast du den OV geprägt und sorgsam geführt. Während dieser Zeit konnten wir:

- unsere Mitgliederzahl erheblich steigern
- dreimal in Folge die Distriktmeisterschaft gewinnen
- mehrere Kontestexpeditionen (Tegelberg, Beichelsteinalm) unternehmen
- zwei erfolgreiche Kurse zum Erwerb der Amateurfunklizenz machen
- viele andere Aktionen durchführen (Besuch der Erdfunkstelle Raisting, Sender Wertachtal, Sternwarte
in Violau ect.)
- insgesamt sechs verschiedene Vereinslokale in Friedberg ausprobieren (Bauernbäu, Zieglerbräu,
Wasserturm, Pfarrzentrum, Park Cafe, Landgasthof Sigl)

Für all deinen Einsatz, lieber Winfried, sei dir hiermit herzlich gedankt. Aus diesem Grund sollst Du zum Abschied von uns drei Geschenke erhalten:

1) Aus deinen Familienkreis wissen wir, dass du gerne in ein Augsburger Lokal gehst, um dort typische amerikanische Spezialitäten zu essen. Wir wünschen dir hierfür einmal einem guten Appetit.

2) Ebenso wissen wir, dass du dich für klassische Musik interessierst. So sollst du von uns auf ein Konzert für gregorianische Musik in die Philharmonie nach München eingeladen werden.

3) Deinem Sohn äußerste du dich einmal folgendermaßen gegenüber: "Wenn ich den Posten als OVV losgebracht habe, dann gehe ich von mir aus auf den Mond oder sonst wohin". Nichts leichter als das. Wir haben wir dich 750 000 qm Mondlandschaft mit Bezugs- und Schürfrecht gekauft, die auf deinen Namen in den USA bei der NASA und dem zuständigen Ministerium registriert sind. Eigentlich hätte ´die Urkunde bis letzten Montag eintreffen sollen, aber leider ist sie - trotz Anfrage per e.mail - nicht eingetroffen. Sie wird dir an einem der nächsten OV-Abende nachgereicht.

Vielen Dank nochmals und alles Gute für die weitere Zukunft."


24 anwesende Mitglieder wählten hernach folgende Vorstandschaft:

Zum OVV:               Hans Jakobi, DJ7BA
stellv. OVV:             Fritz Weld, DL3MHB
Schriftführer:           Ralf Mayer, DL7RAL
Kassier:                  Peter Dirkens, DG8PMA
QSL-Manager:        Andreas Wagner, DL7WCN






   
© DARC OV Friedberg (T19)